Start

In der Ruhe liegt die Kraft

Samstag, 31. Oktober 2015

Halloween

Hej hej

Nur ganz schnell einen kleinen Gruss zu Halloween :-)


Wir werden es uns heute Abend mit Kürbissuppe und einem Glas Wein gemütlich machen. Die Süssigkeiten sind bereit, im Fall sich kleine Geister bei uns verirren:-) (Denn auf Saures haben wir nicht so Appetit)

Euch allen eine schönes Weekend und Happy Halloween

Bis bald
mimi

Dienstag, 27. Oktober 2015

Herbstsimmung

Hej hej

Am Sonntag war ein so schöner Herbsttag. Da konnte ich nicht an die Näma, da hat es mich nach draussen gezogen. Herrlich!



Wieder zu hause musste ich aber doch noch was mit meinen Händen tun. Darum habe ich die kleine Rot-Stickerei beendet und in einen "würdigen Ramen" gepackt. 



Im Verlauf der letzten Woche habe ich an meinem Triple Irish Chain weitergearbeitet. Ich freue mich auf das Resultat, denn ich denke, mit all den Rest-Stücken die ich verarbeite wird der ganz toll. 


Alle Blöcke mit dem unifarbigen Innenstück sind fertig :-)

Ich hoffe am heutigen Creadienstag noch etwas zu Triplen. 

Euch allen wünsche ich eine Kreative Woche und schöne Herbsttage.

Bis bald
mimi

Sonntag, 18. Oktober 2015

Ojeee

Hej hej

Eigentlich wollte ich hier, nach einer Woche Zeit, schreiben wie ich mit dem FarmGirlVintage vorankomme. Aber wie so oft kommt es anders als ich denke......

Ich habe mir, nachdem ich auf dem Blog Hasenmama von Karen, den Blog Schwedenrot&Sternenglanz gefunden habe, Wolle bestellt. Schon lange bin ich auf der Suche nach einem Woll-Seiden-Lace Material. Hier habe ich es gefunden! Eine wunderschön weiche und im Farbverlauf herrliche Lacewolle. Der Farbton ist silbergrau. 


Nun, da es bei mir von UFO's (in allen Handarbeitskategorien) nur so wimmelt (kann es sein, dass die selbst vermehrend sind? ;-)) habe ich mir auferlegt, erst die Socken und Pulswärmer für den Markt im November fertig zu machen. 
Getan! Fertig!

Nun habe ich mich voller Vorfreude auf die Suche nach einem schönen Lace Muster für ein Schultertuch gemacht. Ich habe ein paar auf meinem Rechner abgespeichert, da ich ja schon länger ein neues Tuch plane :-)
Tatsächlich ein Muster gefunden, dass mir sehr gut gefällt.......doch irgendwie kommt mir die Strickschrift seltsam vertraut vor.........wie Schuppen ist es mir von den Augen gefallen warum diese Vertrautheit besteht! Ich habe dieses Muster schon in Arbeit.......Uuuupsi, habe ich doch glatt eine meiner Strickarbeiten vergessen. 


Daraus ergeben sich nun zwei neue Ziele. Erstens, das rote Tuch fertig stricken. Und zweitens, ein neues Muster für das Graue suchen. 
Das kann dauern, nur zu gut, hat Wolle kein Verfalldatum :-)

Irgendwie ähnlich ist es mir mit dem FarmGirlVintage gegangen. Ich habe ein Ort gesucht, wo ich alles schön geordnet versorgen kann und mit einem Handgriff wieder hervor nehmen kann, wenn ich daran arbeiten möchte. Dabei sind meine Augen auf eine Plasikbox gestossen, die mit Triple Irish Chain angeschrieben war. Ach ja, das Top ist ja bald fertig. Das nehme ich schnell hervor und mache es ganz fertig, dann wird die Box für den FarmGirl frei. So der Plan..... Aaaaber, bei genauerem hinschauen und bei ganz genauerem Auseinander nehmen des Inhaltes habe ich gemerkt, das das "fast fertig" wohl in meiner Fantasie schon weiter war als es in der Realität ist..... 


So eine Mist!!! Doch auch hier, führt kein Weg daran vorbei! Zuerst fertig Tripeln, dann Farmen! So der Plan. ( ob der Bestand hat? Ich werde euch auf dem Laufenden halten;-))

Euch allen noch einen schönen Sonntag.

Bis bald
mimi

Sonntag, 11. Oktober 2015

Neues Projekt

Hej hej

Wie in meinem letzte Post geschrieben, ist mit dem waschen des Quilts die Arbeit abgeschlossen und es hat Platz für den nächsten  :-) 
Schon seit Anfang bin ich jeden Freitag bei Bee in my bonnet am kucken, wie es mit dem Farm Girl Vintage vorangeht. Ich habe mich vom ersten Bild in diesen Quilt verliebt! Meine Vernunft aber sagte mir, nein, noch so vieles liegt da, um genäht zu werden, Farm Girls brauchst Du nicht. Das Herz aber sagt, ja doch, er ist sooo schön.
Als dann mein "lieblings Stoffdealer" das Buch im Sortiment hatte, war es mit der Vernunft vorbei. Meine Schwester, Sewingbee70, hat es gekauft, denn auch sie war von Anfang an in den Quilt verliebt. Ein lieber Bekannter von ihr, der in den Staaten wohnt, hat uns angeboten, das Stoff-Kitt im FatQuarterShop zu kaufen und es uns im Herbst mitzubringen, war es um uns beide geschehen! Wir werden jetzt unser eigenes Sew-Along veranstalten und gemeinsam den FarmGirlVintage nähen. Stück für Stück, in unserem eigenen Tempo :-) Ich freue mich mega auf die kommenden Stunden die ich mit ihr an der Näma verbringen werde.



Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag-Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Bis bald
mimi

Freitag, 9. Oktober 2015

Die Häuser sind fertig

Hej hej

Gerade frisch aus dem Trockner geschlüpft und mit Hilfe von den Töchtern schnell fotografiert, denn die Sonne hat sich ganz kurz durch den Hochnebel kämpfen können. Gestern Abend habe ich noch das Binding von Hand auf der Rückseite festgenäht und dann war er fertig, der Häuserquilt. 


Ich habe eine riesige Freude daran, obwohl das Quilten nicht so gut geworden ist, wie ich es gerne gehabt hätte. Es hat mir bei den Flying Geeses den dunkleren unteren Faden hochgezogen, ich konnte die Fadenspannung verstellen wie ich wollte, nichts hat was verändert!  


Im Eckstück beim Fenchbraidborder habe ich die Blume aufgezeichnet und nachgequiltet. Das finde ich eine gute Möglichkeit und werde es sicher wiedereinmal so machen. 


Für den Rüchen habe ich einen blauen Stoff mit dunkelblauen Blumen drauf genommen. Aufgrund der Breite des Quilts musste ich zweimal die Stoffbreite plus noch Streifen von 25cm aneinander nähen. Ein recht grosses Stück Stoff ist so entstanden :-)


Das Binding in Rot, finde ich, passt sowohl zum Streifen in Beige von vorne wie auch zum Blau von hinten. 
Hier nochmals das Mittelstück, das Herz, des Quilts :-)



Ich wasche die Stoffe vor dem nähen nie. Darum "darf" der fertige Quilt nach dem letzten Stich in die Waschmaschine. (Ich habe eine Waschmittel nur für die Quilts, das ganz fein riecht.) Anschliessend in den Trockner, damit ergibt sich dann die ganz eigene Optik und Haptik, die mir gefällt.  Dieser letzte "Arbeitsschritt" ist für mich zu einem Ritual geworden, mit dem der Quilt ganz fertig ist und Platz macht für den nächsten ;-)

Von Herzen wünsche ich euch noch einen tollen Freutag!

Bis bald
mimi



Sonntag, 4. Oktober 2015

BOM im Oktober

Hej hej

Der Oktober ist mit Meilenstiefeln hier angekommen und hat mich fast überrannt. Wo sind all die Tage geblieben? Der Tag hat im Moment zu wenig Stunden....Es kann auch sein, dass zuviel los ist bei uns ;-) 
Nun haben wir aber eine Woche Ferien, die wir zu hause geniessen. 

Heute habe ich nach einem langen wunderschönen Herbstspaziergang den BOM vom Oktober genäht. Kurven! Eine Technik, die mir immer sehr suspekt vorkam und ich auch noch nie genäht habe. Ich kann euch aber sagen, dass es eine tolle Technik ist. Ich habe auf anhieb die "Kurve gekriegt", zum Glück, denn der Hintergrundstoff war nur für einen Versuch berechnet! Ich konnte für die Streifen die aller kleinsten Stückchen Stoff verwenden, was auch gut war, denn ich will keinen Stoff für diesen BOM kaufen. Es muss aus meinen Resten machbar sein :-) Nun sind noch zwei Monate übrig, ich denke das passt. 
Aber seht selbst.




Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag Abend!

Bis bald
mimi

PS: Ich möchte mich bei euch für die lieben Kommentare herzlich bedanken. Ich freue mich über jeden einzelnen!

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Rot-Weiss

Hej hej

Rot-Weiss in Kombination mit Fliegenpilzen ist meine grosse Liebe. Darum habe ich mir meine ganz eigenen Kuscheldecke genäht. In Rot-Weiss, so dass schon von weitem ersichtlich ist wem die gehört.
Ich habe auch noch Kreuzstickereien und Applikation  auf meiner Stickmaschine ausprobiert. Klappt hervorragend und sieht auch noch toll aus! Dazu musste aber auch noch ein von Hand gesticktes Herz. 
Die Stoffe habe ich einfach in jedem Laden in dem ich war gekauft. Auch auf Reisen oder in den Ferien. So ist eine ganz tolle Sammlung zustande gekommen. Der weisse Stoff für den Rand und den Rücken ist ein alte Leintuch, dass ich von meinem Grossi geerbt habe. Sogenannte Halbleinen. So sind ganz viele Erinnerungen in diese Decke verarbeitet. 
Aber seht selbst.





Ich wünsche euch allen noch einen Rumsigen Donnerstag.

Bis bald
mimi